Die Einführungsklasse

Die Einführungsklasse (EFK) ist eine besondere Klasse der 10. Jahrgangsstufe am Gymnasium. Der erfolgreiche Besuch berechtigt zum Eintritt in die Oberstufe/Qualifikationsphase (im G8 die Jahrgangsstufen 11 und 12 bzw. im G9 die Jahrgangsstufen 12 und 13) des Gymnasiums mit dem Ziel der Allgemeinen Hochschulreife. Nach mittlerweile sechs Jahren können wir eine durchweg positive Bilanz ziehen.

Im Schuljahr 2022/23 leider KEINE Einführungsklasse am Meranier-Gymnasium

An den bayerischen Gymnasien findet sich die Schnittstelle vom G8 zum G9 im Schuljahr 2022/23 in der Jahrgangsstufe 10 wieder. Das bedeutet auch eine strukturelle Umstellung der Einführungsklasse (EFK), die keinen parallelen Jahrgang am Gymnasium vorfindet. Dies bedeutet, dass Schülerinnen und Schüler der kommenden EFK eine eigene Oberstufe bilden. Da am MGL die Schülerzahlen der EFK in der Regel nicht hoch genug sind, dürfen wir für das kommende Schuljahr keine Einführungsklasse anbieten.

Falls du dennoch am gymnasialen Weg interessiert bist, kannst du dich an Gymnasium in den umliegenden Landkreisen wenden. Konkret sind das im Landkreis Bamberg das Maria-Ward-Gymnasium und das Kaiser-Heinrich-Gymnasium, im Landkreis Kulmbach das Caspar-Vischer-Gymnasium und im Landkreis Coburg das Gymnasium Casimirianum.

Im Schuljahr darauf 2023/24 ist dann wieder eine Einführungsklasse am Meranier-Gymnasium geplant.

Hier finden Sie Informationen der Staatlichen Schulberatung und den Infoflyer des Kultusministeriums zur Einführungsklasse (bitte anklicken).

Thomas Büttner, Absolvent unserer Einführungsklasse, über seine Erfahrungen:

Alternative Wege aufs Gymnasium (§ 7 GSO, Absatz 1)

Direkter Eintritt in eine reguläre zehnte Klasse des Gymnasiums

Schülerinnen und Schüler mit mittlerem Abschluss können in eine reguläre 10. Klasse des Gymnasiums eintreten.

Die Nachholfrist für die zweite Fremdsprache beträgt in der Regel ein Jahr.

Direkter Eintritt in die 11. Jahrgangsstufe

Besonders begabte Schülerinnen und Schüler können direkt in die Jahrgangsstufe 11 des Gymnasiums eintreten. Bei einem Notendurchschnitt von 2,5 und besser benötigen sie eine Aufnahmeprüfung in den Kernfächern ihrer Ausbildungsrichtung. Wenn sie im Abschlusszeugnis in den Vorrückungsfächern einen Notendurchschnitt von 1,5 oder besser haben, entfällt diese Aufnahmeprüfung.

Die Nachholfrist für die zweite Fremdsprache beträgt in der Regel ein Jahr.