Skikurs der 7. Klassen

Am 08. Januar 2024 war es wieder einmal soweit. Die 7. Klassen des Meranier – Gymnasiums machten sich in Begleitung von 10 Lehrkräften auf in den Skikurs ins Ahrntal nach Südtirol.

Neben dem klassischen alpinen Skifahren konnten die Schülerinnen und Schüler auch die Disziplin Skilanglauf während der Wintersportwoche wählen. Darüber hinaus gab es für Interessierte die Möglichkeit auch in die Disziplin des Schneeschuhwanderns hineinzuschnuppern.

Mit diesem Angebot von drei verschiedenen Wintersportaktivitäten in einem „Skikurs“ besitzt das Meranier – Gymnasium ein Alleinstellungsmerkmal an bayerischen Gymnasien, was die inhaltliche Ausgestaltung einer Wintersportwoche betrifft.

Bei einer vorab durchgeführten Umfrage wurde wie bereits im Vorjahr deutlich, dass weit über die Hälfte aller Teilnehmer*innen bisher noch keinerlei Erfahrungen im Skilauf hatten. Die Möglichkeit, den Einstieg in die „Gleitsportarten“ über den Langlauf zu finden, hat sich hier wiederum als besonders förderlich erwiesen. Die Schüler*innen hatten dabei auch die Wahl, in alle drei Wintersportaktivitäten sich zu erproben aber auch bei einer Disziplin im Verlauf der gesamten Woche Erfahrungen zu sammeln und ihr Können zu verbessern.

Der Trend aus den Vorjahren setzte sich in dieser Hinsicht fort. 70 Schülerinnen und Schüler entschieden sich bereits im Vorfeld dafür, die verschiedenen angebotenen Aktivitäten auszuprobieren. So konnten diese neben dem alpinen Skilauf auch in die Welt des Langlaufens eintauchen. Selbst sehr gute Skifahrer im Bereich Alpin nutzen das Angebot und waren begeistert. Viele der Kombinierer schafften es sogar vom klassischen Langlauf auf die anspruchsvollere Technik des Skatings im Biathlon-Mekka Antholz umzusteigen, wo beim traditionellen Schießen im Stadion Weltcup-Luft geschnuppert werden konnte.

Ergänzt wurde dieses sportliche Angebot durch die Möglichkeit, mit schuleigenen Schneeschuhen erste Erfahrungen im Schneeschuhwandern zu sammeln. Freiwillige Schüler*innen aus dem Bereich des Langlaufens konnten dabei am letzten Tag der Woche in diese Form des winterlichen „Wanderns“ durch unberührte Natur hineinschnuppern.

Bei den gemeinsamen Abendveranstaltungen war erneut die Wahl der „Miss Uttenheim“ das Highlight für alle Schülerinnen und Schüler. Unangefochten konnte in diesem Jahr „Barbie“ den Titel für sich und seine Klasse erringen.

Jürgen Beck
gepostet am 28. Januar 2024