Mit strahlenden Augen und großer Neugierde betraten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5d am 12. März 2024 die Stadtbücherei Lichtenfels und tauchten in die Welt der Bücher ein.

Doch die Stadtbücherei hat weitaus mehr zu bieten als nur Bücher und Zeitschriften. Hier können Besucher*innen auch Spiele und in der „Bibliothek der Dinge“ sogar Alltagsgegenstände ausleihen. Von Programmierrobotern für junge Tüftler bis hin zur PlayStation für die Gaming-Begeisterten – hier ist für jede*n etwas dabei! Doch damit nicht genug, denn mit einer Mitgliedschaft können sogar online Filme gestreamt werden.

Nach einer informativen Einführung in das Ordnungssystem sowie die Recherchemöglichkeiten der Stadtbücherei sowie einem kurzen Rundgang durch die verschiedenen Abteilungen hatten die Schülerinnen und Schüler ausreichend Zeit, um in den Regalen zu stöbern, Neuheiten zu entdecken und ihre Lieblingsbücher oder Spiele auszuleihen.

Bevor der Besuch zu Ende ging, musste die Klasse noch eine letzte Herausforderung bewältigen – ein Quiz, in dem die Kinder ihre Recherchefähigkeiten unter Beweis stellen mussten.

Die Klasse 5d bedankt sich herzlich bei der Stadtbücherei Lichtenfels und freut sich schon jetzt auf den nächsten Besuch und darauf, noch mehr aus der Welt der Bücher und Medien zu erfahren!

18. September, 8.15 Uhr – Wildes Getrappel, Kofferschleppen, noch einmal Papa und Mama drücken und für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5c, 5d und 5e kann eine spannende Woche im Schullandheim Weißenstadt beginnen!

Besteht der schwarze Fineliner wirklich nur aus schwarzer Farbe? Und warum blubbert Brause so schön? Diesen Fragen stellen wir uns an einem Experimentier-Vormittag.

Ein Highlight ist das Basteln von Gipsmasken, wo die jungen Künstler*innen beim Verzieren ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Auch beim gemeinsamen Pizzabacken schlagen die Herzen der Bäcker*innen höher. Passend dazu sorgt ein Besuch im Museum „Rogg-In“, bei dem die Klassen viel über den Roggen, das „Gold der Region“ erfahren, für Staunen.

Besonders wertvoll ist die gemeinsame Zeit mit den Tutor*innen, die die Schüler*innen mit Spielen und sogar einem Filmeabend verwöhnen und in Momenten des Heimwehs immer ein offenes Ohr und tolle Ablenkungsideen parat haben!

Natürlich darf die traditionelle Wahl der Klassensprecher*innen am Ende der Woche nicht fehlen. Und auch bei gemeinsamen Wanderungen und (Fußball-)Spielen wird der Zusammenhalt gestärkt.

Mit einem Disco-Abend feiern alle die gelungene Woche, neue Freundschaften und unvergessliche Erlebnisse. 5 Tage Kennenlerntage, das bedeutet vor allem: sich auf Neues einlassen, über den eigenen Schatten springen und sich in der neue Klassen- und Schulgemeinschaft einfinden. All das ist sehr gelungen und der Schullandheimaufenthalt wird uns noch lange positiv in Erinnerung bleiben.