Kennen Sie es, dass man in bestimmten Situationen froh ist, nicht in der Haut eines anderen zu stecken?

Die vier Klassensieger: Valentin Gast (6c), Emilia Lang (6a), Marlene Lachner (6b) und Julian Bergmann (6d).

Genau dies ging heute, am bundesweiten Vorlesetag, wahrscheinlich vielen Zuschauern so, als die Jury den/die diesjährige/n Schulsieger/in küren durfte, gab es doch ein heißes Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den Finalisten Emilia Lang (6a), Marlene Lachner (6b), Valentin Gast (6c) und Julian Bergmann (6d). Sowohl der Fremdtext aus Cornelia Funkes „Tintenherz“, als auch die eigenen Beiträge der Klassensieger/innen zeigten die Klasse und das Können jedes/r Einzelnen, so dass die Entscheidung der Jury denkbar knapp ausfiel.

Doch nur Eine/r kann gewinnen: Der Sieg ging an Emilia Lang, die das Meranier-Gymnasium beim Bezirksentscheid vertreten darf.

Die Schulsiegerin Emilia Lang (6a) in Aktion.

Herzlichen Glückwunsch an die Schulsiegerin und vielen Dank an alle Finalisten, welche den heutigen Vorlesetag durch ihr Können bereichert haben!

Wer will einen Vulkan besteigen? In Ordnung, er ist nicht mehr aktiv, doch dafür gleich „um die Ecke“ des MGL, stolze 16 Millionen Jahre alt und immer einen Besuch wert.

Am 27.10.22 ging es für den Geologiekurs der Q12 zum 463 m hohen Zeilberg, einem alten Vulkanschlot aus Basalt nahe Maroldsweisach im Landkreis Hassberge. Die 12 Schülerinnen und Schüler erhielten vor Ort auf dem mit 10 Stationen ausgewiesenen Steinerlebnispfad einen Einblick in die erdgeschichtliche Entstehung des Zeilberg und seiner Umgebung, dem aktiven Abbau von Basalt und dem Naturpark mit seinem Ökosystem. Obwohl sich die Sonne im Verlauf des Vormittags anstrengte, konnte sie den hartnäckigen Nebel nur in kleinen Teilen auflösen und so blieb ein genauer Blick auf den umrundeten Steinbruch, aus welchem jährlich 800.000 m2 Basalt pro Jahr gewonnen werden, verwehrt, auch wenn die Geräuschkulisse mit den zahlreichen LKWs von emsigen Arbeiten zeugte.

Trotz der eingeschränkten Sicht war es eine tolle Exkursion: Vielen Dank an alle Beteiligten!

Der diesjährige Vorlesewettbewerb der 6. Klassen am 26.11.21 fand unter leicht veränderten Bedingungen statt, doch Lisa Bernard (6c; hinten links), Matti Schleupner (6d, hinten Mitte), Lorena Seifarth (6b, hinten rechts), Julia Zipfel (6e, vorne links) und Lucy Biskupski (6a, vorne rechts) ließen sich davon nicht beeindrucken und zeigten beim Fremdtext und dem selbstgewählten Textausschnitt alle eine beeindruckende Leseleistung. Schulsiegerin wurde Lucy Biskupski – herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg beim Kreisentscheid!

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

… so oder so ähnlich werden es manche in dieser Zeit empfinden und so stand der schulinterne Vorlesewettbewerb des Deutschen Börsenvereins für die 6. Jahrgangsstufe am 04.12.20 ganz im Zeichen von Abstand und Hygieneregeln. Gelesen wurde nur im kleinen Kreis, bestehend aus den vier Klassensiegern Joshua Hoyme (6a), Emilia Polner (6b), Jakob Stöckert (6c) und Luisa Noack (6d) und der dreiköpfigen Lehrerjury. Neben dem Fremdtext – die Schüler durften mit Catherine Doyle auf eine kleine verwunschene Insel vor der irischen Küste „reisen“, gaben alle ihr Bestes bei einem selbstgewählten Buch.

Die Jury durfte zweimal in Harry Potters Abenteuer abtauchen, suchte den Verbrecher mit der „Bloggerbande“ und folgte der Hauptperson in „Plötzlich unsichtbar“ von Liz Kessler. Nach diesen zwei packenden Leserunden fiel es der Jury schwer, den Schulsieger zu küren, denn alle waren überzeugend und haben ihren Buchfiguren Leben eingehaucht.

Trotzdem kann es nur eine(n) Sieger(in) geben – Luisa Noack aus der Klasse 6d konnte am meisten überzeugen und darf das Meranier-Gymnasium in der nächsten Runde des Vorlesewettbewerbs vertreten. Herzlichen Glückwunsch!