Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

… so oder so ähnlich werden es manche in dieser Zeit empfinden und so stand der schulinterne Vorlesewettbewerb des Deutschen Börsenvereins für die 6. Jahrgangsstufe am 04.12.20 ganz im Zeichen von Abstand und Hygieneregeln. Gelesen wurde nur im kleinen Kreis, bestehend aus den vier Klassensiegern Joshua Hoyme (6a), Emilia Polner (6b), Jakob Stöckert (6c) und Luisa Noack (6d) und der dreiköpfigen Lehrerjury. Neben dem Fremdtext – die Schüler durften mit Catherine Doyle auf eine kleine verwunschene Insel vor der irischen Küste „reisen“, gaben alle ihr Bestes bei einem selbstgewählten Buch.

Die Jury durfte zweimal in Harry Potters Abenteuer abtauchen, suchte den Verbrecher mit der „Bloggerbande“ und folgte der Hauptperson in „Plötzlich unsichtbar“ von Liz Kessler. Nach diesen zwei packenden Leserunden fiel es der Jury schwer, den Schulsieger zu küren, denn alle waren überzeugend und haben ihren Buchfiguren Leben eingehaucht.

Trotzdem kann es nur eine(n) Sieger(in) geben – Luisa Noack aus der Klasse 6d konnte am meisten überzeugen und darf das Meranier-Gymnasium in der nächsten Runde des Vorlesewettbewerbs vertreten. Herzlichen Glückwunsch!