Informationen für die Schüler*innen und deren Eltern der zukünftigen 5. Klassen

Sehr geehrte Eltern,

Sie überlegen, Ihr Kind am Meranier-Gymnasium anzumelden.

Hier finden Sie bis zum Beginn des neuen Schuljahres allgemeine und aktuelle Informationen zur fünften Jahrgangsstufe. Sollten Sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung. Rufen Sie uns an (09571-95130) oder schreiben Sie uns eine Mail.
Das Schulprofil finden Sie hier.

mgl.schulleitung@meranier-gymnasium.de

Informationen zur Online-Anmeldung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die offizielle Anmeldewoche am Gymnasium findet von

statt. Wegen der Corona-Pandemie soll die Anmeldung aber, wenn irgend möglich, einen persönlichen Direktkontakt vermeiden.

Deshalb haben wir ab sofort die Online-Anmeldung über die folgende Internet-Adresse freigeschaltet:

merali.eltern-portal.org/anmeldung

Wir nutzen die Daten dann dazu, die – recht zahlreichen – Anmeldeformulare für Sie persönlich vor-auszufüllen (das ist wirklich eine Hilfe), und schicken Ihnen diese Formulare wenige Tage nach Ihrer Online-Anmeldung per Post zu.
Sie können diese Formulare dann in Ruhe durchschauen und ausfüllen. Wenn Sie Hilfe brauchen oder Beratung wünschen, rufen Sie uns an (09571-95130) oder schreiben Sie uns eine Mail über anmeldung@meranier-gymnasium.de. Wir helfen Ihnen gerne bei pädagogischen, organisatorischen oder auch bürokratiebedingten Fragen!

Notwendige Dokumente für die Anmeldung sind:

Das Übertrittszeugnis der Grundschule oder der Mittelschule, das wir unbedingt im Original brauchen. Ausgabedatum dieser Zeugnisse ist der 11. Mai. Sollte Ihr Kind nicht von einer Grund- oder Mittelschule übertreten, benötigen wir die letzten Zeugnisse der Schulen, die Ihr Kind besucht hat (ebenfalls im Original).

Gegebenenfalls ein Masernschutz-Nachweis (in Kopie oder Ablichtung (wenn z.B. ein Nachweis bereits bei der bisher besuchten Schule vorliegt, ist kein neuer Nachweis notwendig; nähere Informationen siehe Formblatt in den Anmelde-Unterlagen).

Eine Geburtsurkunde oder einen Geburtsschein (in Kopie oder Ablichtung).

Gegebenenfalls ein Sorgerechtsnachweis oder ein entsprechendes Negativ-Attest (jeweils in Kopie oder Ablichtung). Nähere Informationen hierzu finden Sie hier.

Digitale Kopien senden Sie uns bitte gegebenenfalls per Mail an anmeldung@meranier-gymnasium.de. Benennen Sie die digitalen Dateien bitte wie folgt:

also zum Beispiel Mustermann-Gabriele-Geburtsurkunde.jpg. Verwenden Sie bitte nur gängige Dateitypen wie jpg, png, gif, doc(x) oder odt.
Der Betreff sollte wie folgt ausgefüllt werden:

also zum Beispiel Mustermann Gabriele Anmeldedokumente.

Dokumentenkopien und das Übertrittszeugnis im Original können Sie uns zusammen mit allen Anträgen und Formularen per Post schicken oder alles persönlich in unseren Briefkasten in der Tür des kleinen Eingangs am Rennleinsweg einwerfen. Der Posteingang muss bis spätestens Freitag, 14. Mai 2021 um 12.00 Uhr erfolgt sein.

Wenn es gar nicht anders geht, rufen Sie uns bitte an, um doch einen persönlichen Termin zu vereinbaren.

Bestimmungen zum Übertritt ans Gymnasium

Für Grundschüler aus der 4. Klasse in die 5. Klasse am Meranier-Gymnasium:

  • Ist die Durchschnittsnote aus D, M und HSU im Übertrittszeugnis 2,33 oder besser, ist der Übertritt ans Meranier-Gymnasium direkt möglich.
  • Bei anderen Durchschnittsnoten und vorliegender Vorrückungserlaubnis ist ein Übertritt ans Gymnasium nach bestandenem Probeunterricht möglich. Weitere Informationen zum Probeunterricht finden Sie hier.
  • Aktuelle Informationen des Ministeriums zum Übertrittsverfahren

Für Mittelschüler aus der 5. Klasse in die 5. Klasse am Meranier-Gymnasium:

  • Ist die Durchschnittsnote im Jahreszeugnis der 5. Jahrgangsstufe aus D und M 2,00 oder besser, ist der Übertritt ans Meranier-Gymnasium direkt möglich.
  • (Wenn Sie für Ihr Kind diesen Weg vorsehen, bitten wir zur besseren Planung bereits im Anmeldezeitraum um unverbindliche Voranmeldung. Bringen Sie hierzu bitte das aktuelle Zwischenzeugnis mit.)

Für Mittelschüler aus der 5. Klasse in die 6. Klasse am Meranier-Gymnasium:

  • Ein Übertritt ist bei vorliegender Vorrückungserlaubnis nach bestandener Aufnahmeprüfung und erfolgreich absolvierter Probezeit möglich.
  • (Wenn Sie für Ihr Kind diesen Weg vorsehen, bitten wir zur besseren Planung bereits im Anmeldezeitraum um unverbindliche Voranmeldung.)

Für Realschüler aus der 5. Klasse in die 5. Klasse am Meranier-Gymnasium:

  • Ist die Durchschnittsnote im Jahreszeugnis der 5. Jahrgangsstufe aus D und M 2,50 oder besser, ist der Übertritt ans Meranier-Gymnasium direkt möglich.
  • (Wenn Sie für Ihr Kind diesen Weg vorsehen, bitten wir zur besseren Planung bereits im Anmeldezeitraum um unverbindliche Voranmeldung. Bringen Sie hierzu bitte das aktuelle Zwischenzeugnis mit.)

Für Realschüler aus der 5. Klasse in die 6. Klasse am Meranier-Gymnasium:

  • Ist die Durchschnittsnote im Jahreszeugnis der 5. Jahrgangsstufe aus D, M und E 2,00 oder besser, ist der Übertritt ans Meranier-Gymnasium direkt möglich.
  • (Wenn Sie für Ihr Kind diesen Weg vorsehen, bitten wir zur besseren Planung bereits im Anmeldezeitraum um unverbindliche Voranmeldung.)
  • Bei anderen Durchschnittsnoten und vorliegender Vorrückungserlaubnis ist der Übertritt nach erfolgreicher Aufnahmeprüfung und bestandener Probezeit möglich.

Für Schüler, die aus anderen Schularten ans MGL übertreten möchten:

  • (z. B. Montessori-Schulen, Waldorf-Schulen.)
  • Es gelten u. U. gesonderte Bedingungen. In solchen Fällen bitten wir um persönliche Kontaktaufnahme.

Anonyme Umfrage

Zustimmung der Schüler*innen der 5. und 6. Jahrgangsstufe zur Aussage „Ich fühle mich am Meranier-Gymnasium wohl.“

Stimme zu

Stimme eher zu

Stimme eher nicht zu

Stimme nicht zu

133

53

1


1

Termine am Meranier-Gymnasium:

Schnuppertage

Die Schnuppertage müssen wegen der COVID-19-Pandemie in diesem Schuljahr leider ausfallen!

Anmeldewoche

Stand 06.11.2020, Änderungen möglich:

Die Online-Anmeldung erspart Ihnen das Ausfüllen vieler Anträge und damit einiges an Zeit!

Probeunterricht

Stand 06.11.2021, Änderungen möglich:

Weitere Informationen zum Probeunterricht finden Sie weiter unten.

Ablauf des Probeunterrichts

Der Probeunterricht findet von Di, 18.05. – Do, 20.05.21 statt.

Der Probeunterricht umfasst schriftliche Prüfungen in

Deutsch (Aufsatz, Rechtschreibung, Formale Sprachkompetenz bzw. Grammatik, Fragen zum Textverständnis) und
Mathematik (Formales Rechnen, Lösen von Sachaufgaben, Geometrie),
sowie mündliche Prüfungen im Rahmen eines normalen Unterrichts.

Zeitplan und Inhalte entnehmen Sie bitte dem folgenden Link.

Der Probeunterricht ist bestanden bei mindestens den Noten 3 und 4 oder 4 und 3 in Deutsch/Mathematik. Bei den Noten 4 und 4 entscheidet der Elternwille nach einem verpflichtenden Beratungsgespräch.

Bitte beachten Sie:

Wenn Ihr Kind bei einem Durchschnitt im Übertrittszeugnis von 2,66 den Probeunterricht am Gymnasium ablegt und ihn nicht bestehen sollte, kann es trotzdem noch ohne eine weitere Prüfung an der Realschule angemeldet werden.

Sollte Ihr Kind mit einem Schnitt im Übertrittszeugnis von 3,00 oder schlechter den Probeunterricht am Gymnasium besuchen und nicht bestehen, so kann es dennoch an einem Nachtermin des Probeunterrichts für Realschulen teilnehmen.

Die Aufgaben für den Probeunterricht werden für ganz Bayern einheitlich gestellt. Weitere Informationen und Bezugsquellen für Aufgabenstellungen vergangener Jahre finden Sie hier.

Kinder, die bei uns angemeldet werden und den Probeunterricht ablegen wollen, erhalten von uns bei der Anmeldung die Aufgaben des letzten Jahres als Muster. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung, rufen Sie uns an (09571-951320) oder mailen Sie uns (thomas.schmutzler@meranier-gymnasium.de oder mgl.schulleitung@meranier-gymnasium.de)!

Neunjähriges Gymnasium

Ihr Kind tritt in das neue „G9“ ein. Damit sind viele Änderungen und Weiterentwicklungen verbunden, die Sie, soweit sie bereits feststehen, hier detailliert nachlesen können.

Einige Schlaglichter:

  • Kaum Nachmittagsunterricht in den Jahrgangsstufen 5 mit 9
  • Grundständig neunjähriges Gymnasium (d.h. Regelfall)
  • „Überholspur“ für Geeignete: Durch zusätzliche nachmittägliche Unterrichtsmodule in den Kernfächern (max. 4 Wochenstunden) in 9 und 10 besteht die Möglichkeit, die 11. Jahrgangsstufe zu überspringen und in acht Jahren die Allgemeine Hochschulreife zu erreichen.

Weitere Informationen:

http://www.km.bayern.de/eltern/schularten/uebertritt-schulartwechsel.html
http://www.km.bayern.de/eltern/schularten/gymnasium.html
http://www.meinbildungsweg.de